professionell feiern und veranstalten

Geöffnet:
Mo-Fr   7:30 - 18:00
Sa        8:00 - 14:00

Telefon:
06401  90 30 23

 









Saftologie - Informationen zu Saft und Saftgetränken

Fruchtsaft
ist der durch Auspressen der Frucht gewonnene reine Saft ohne jede Beigabe von Zucker oder Wasser und ohne fremde Zusätze zur Haltbarmachung oder Färbung.

Bei Saftkonzentrat werden im Erzeugerland das Wasser und das Aroma entzogen und dann nach dem Transport, z.B. aus Brasilien, wieder zugefügt. Fruchtsaftkonzentrat ist somit eingedickter Fruchtsaft.

Der nach der Pressung oder Kelterung unveränderte Saft wird neuerdings häufig als so genannter Direktsaft vermarktet.

Fruchtnektar
wird aus Fruchtsaft, Fruchtsaft-Konzentrat oder Fruchtmark durch Zusatz von Wasser und Zucker (oder Süßstoff) hergestellt.

Der Mindestanteil an Fruchtsaft bzw. Fruchtmark ist für die einzelnen Arten (unterschiedlich) festgelegt. Fremdzusätze zur Haltbarmachung oder Färbung sind nicht erlaubt.

Fruchtnektare sind also Fruchtsäfte+Wasser+Zucker. Der Mindest-Fruchtsaftgehalt liegt zwischen 50% (Orangennektar) und 25% (Schwarzer Johannisbeer-Nektar).

Fruchtsaftgetränke
haben einen vorgeschriebenen Mindestfruchtanteil von 30% bei Kernobst und Trauben. 10% bei anderen Früchten und 8% bei Zitrusfrüchten. Zusätzlich zu Wasser und Zucker darf die Industrie den Fruchtsaftgetränken auch Genußsäuren und Aromen als Geschmacksgeber zusetzen.